Dinge verändern nicht, wir verändern uns.

Henry David Thoreau, 1817-1862

Veranstaltungen



Hurra, ein Konflikt

Einführung in die gewaltfreie Kommunikation nach M.B. Rosenberg

Konflikte sind meist unangenehm, Kräfte raubend und führen oft dazu, dass wir uns als unglückliche SiegerInnen oder unglückliche VerliererInnen erleben.

Die Gewaltfreie Kommunikation zeigt Ihnen eine Möglichkeit unterschiedliche Anliegen und Konflikte als Chance auf ein besseres, verbindendes Miteinander zu erleben.  Sie lernen sich selbst und andere auf einer tieferen Ebene zu begegnen und zu verstehen, so dass am Ende des Konflikts mehr Nähe und Vertrautheit entstanden ist.

Inhalt des Kurses wird sein:

– Vorstellung der GfK und des 4-Schritte-Models nach Rosenberg
– Sich aufrichtig ausdrücken und die anderen dabei im Blick haben
– Praktische Übungen an eigenen Gesprächs- und Konfliktsituationen

Wenn die Bedingungen es zulassen, findet der Kurs in Präsenz statt, ansonsten als Online-Seminar.

Termine: Samstag, 5. und Sonntag 6. Juni, jeweils 10 bis 17 Uhr
Leitung: Monika Knaus, Rel.-Päd. und Dipl.-Sozialpädagogin, CNVC zertifizierte GfK-Trainerin
Gebühr: € 120,–
Anmeldung: Bitte melden Sie sich über service@sanctclara.de an. Maximal 16 Teilnehmende. Für diese Veranstaltung kann im Rahmen des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg eine Freistellung unter Gehaltsfortzahlung beantragt werden.

Die Klimakrise ist nicht geschlechtsneutral

Wie Frauen in den Ländern des Südens damit umgehen und was wir von ihnen lernen können

Die Klimakrise wirkt sich nicht nur auf unsere Ökosysteme und deren Wasserhaushalt aus, sondern verstärkt auch bestehende gesellschaftliche und politische Diskriminierungen weltweit. Ausgegrenzte Bevölkerungsgruppen und Frauen sind in besonderer Weise betroffen.
Weil sie in der Regel für die familiäre Fürsorge zuständig sind, können sie bedrohlichen Umweltveränderungen nicht im gleichen Maß ausweichen wie Männer. Wenn sie ihr Lebensumfeld verlassen müssen, verstärkt das häufig ihre Schutzlosigkeit. Weil sie seltener in politische Entscheidungen einbezogen werden, entsprechen oft auch Vorsorge- und Ausgleichsmaßnahmen nicht ihren Bedürfnissen. In diesem online-Workshop beschäftigen wir uns mit den Folgen der Klimakrise für Frauen und damit, was wir daraus lernen können.

Referentin: Gertrud Falk/FIAN, Gertrud Falk ist Sozialwissenschaftlerin und Menschenrechtsreferentin bei FIAN Deutschland. FIAN ist die internationale Menschenrechtsorganisation für das Recht auf Nahrung und hat Beraterstatus bei den Vereinten Nationen.
Kosten: 8 €; bei Anmeldung für beide Workshops (12.04.+19.4.2021: 15 €)
Anmeldung: bis 29. März unter service@sanctclara.de. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie Angaben zur Überweisung des Teilnahmebeitrags. Den Zugangscode senden wir Ihnen einige Tage vor Beginn des jeweiligen Workshops zu. Wir arbeiten mit Zoom.

AUSGEBUCHT: KA online: Claude Monet

KA-online! mit Dr. Barbara Kilian-Memheld

Im Frühjahr 1883 entdeckte der 43jährige Claude Monet auf einer Zugfahrt idyllisch gelegene Giverny, wo er sich wenig später mit seiner zehnköpfigen Familie auf einem ehemaligen Gutshof niederließ. Mit viel Hingabe widmete er sich der Gestaltung seines Anwesens, das sich mit den Jahren zum blühenden Paradies und zu einem seiner bevorzugten Motive entwickelte.

Gebühr: 5 Euro
Anmeldung: diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht

Senecas Weg zur Gelassenheit

Treffpunkt Philosophie

Lucius Annaeus Seneca, römischer Philosoph geb. etwa im Jahre 1 nach Christus, gilt als einer der großen Lehrer in Bezug auf Lebensführung. Er hat gerade jetzt, in Zeiten, wo Menschen an den Grenzen ihrer Belastbarkeit stehen, eine Fülle von Ideen, die regelrecht 1:1 aus der Antike in unsere Gegenwart übertragen werden können.

Im Treffpunkt Philosophie werden wir über die Grundgedanken Senecas anhand von ausgewählten Textpassagen diskutieren. Diese werden Ihnen gemeinsam mit dem Zoom-Link zugestellt.

Termin: Mittwoch, 14. April, 10 bis 11.30 Uhr
Leitung: Dr. Ulrike Mielke
Gebühr: 8 Euro
Anmeldung unter service@sanctclara.de Mit der Anmeldung wird Ihnen ein Link zur Teilnahme an der Veranstaltung geschickt. Maximal 12 Teilnehmende

KA online: Hans-Christian Andersen

KA-online! mit Dr. Anja Pohsner

Schon zu Lebzeiten bekannt als Märchenerzähler schuf der dänische Dichter Hans Christian Andersen in dieser Gattung einen eigenen Kosmos und stilisierte in seinen Autobiografien in ähnlicher Weise den eigenen Werdegang vom armen Schustersohn zum berühmten Schriftsteller für die Nachwelt.

Gebühr: 5 Euro
Anmeldung unter service@sanctclara.de Mit der Anmeldung wird Ihnen ein Link zur Teilnahme an der Veranstaltung geschickt.

Weniger ist mehr, einsam statt gemeinsam?

Utopien für Realist*innen oder Wie kommen wir zum guten Leben für alle?

Der Historiker und Autor Rudger Bregmann hat in seinem Buch „Utopien für Realisten“
gezeigt, was umsetzbar wäre: offene Grenzen, ein bedingungsloses Grundeinkommen und die 15-Stundenwoche… Die Idee von einem guten Leben für alle braucht – gerade angesichts des Klimawandels – konkrete Antworten auf die Fragen nach einer gelebten Solidarität und der Beziehung zur Mitwelt. Es ist aber auch die Frage nach meinem Bild von mir und meinem Leben und nach einem Menschenbild, das alle einschließt, auch die Mitschöpfung. Es fragt mich als Privatperson, Arbeitnehmer*in und Arbeitgeber*in und Wähler*in an: Welchen Einfluss habe ich, haben wir auf Klimaveränderungen und wie können wir diesen nutzen und vergrößern? Das gute Leben für alle braucht eine gelebte Praxis im Ergreifen unserer Möglichkeiten. Dafür wollen wir gemeinsam diesen Fragen nachgehen.
Als Auftakt zur Diskussion gibt es einen kurzen Impuls aus der Ökumenischen Arbeitsstelle Anthropozän. Darin sollen die Herausforderungen unsere Zeit als Anfrage an das Individuum und die Gesellschaft aufzeigt werden. Danach wollen wir gemeinsam darüber ins Gespräch kommen, wie jede und jeder Einzelne von uns zur Klimagerechtigkeit beitragen kann.

Referentin: Dr. Sarah Köhler ist seit September 2019 Referentin für die Ökumenische Arbeitsstelle Anthropozän im Ökumenischen Prozess „Umkehr zum Leben – den Wandel gestalten“.
Kosten: 8 €; bei Anmeldung für beide Workshops (12.04.+19.4.2021: 15 €)
Anmeldung: bis 29. März unter service@sanctclara.de. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie Angaben zur Überweisung des Teilnahmebeitrags. Den Zugangscode senden wir Ihnen einige Tage vor Beginn des jeweiligen Workshops zu. Wir arbeiten mit Zoom.