In sanctclara bedeutet interreligiöser Dialog erlebte Gastfreundschaft. Als Gastgeber präsentieren wir unser „geistliches Haus“ so, dass unsere Gäste sich wohlfühlen. Wir lassen uns ebenso als Gäste in für uns ungewohnte Wohnungen einladen. In der wechselnden Rolle als Gast und Gastgeber lernen wir uns kennen, bauen Vorurteile ab, stärken gegenseitige Wertschätzung und Fürsorge.