Vortrag

Mimo - Mittwochmorgen

Mittwoch, 26. Januar 2022 um 10:30 bis 12:00 Uhr

Die Verfolgung der Familie Michel beginnt in Ludwigshafen am Rhein. Die älteste Tochter Ursula kann 1939 fliehen und überlebt mit Hilfe eines Kindertransportes nach England. Ihre Eltern Heinrich und Gertrud, ihre jüngere Schwester Lilli werden im April 1942 von Mannheim aus nach Icbica deportiert. Alle drei werden ermordet. Das Schicksal der Familie Michel steht stellvertretend für die Biografien vieler Millionen Opfer in der Terrorzeit des Nationalsozialismus.

Judith Rhodes ist die Tochter von Ursula Michel und sie ermöglicht uns mit dem zur Verfügung gestellten sehr persönlichen Bild- und Textmaterial einen authentischen Blick auf die Familiengeschichte. Es ist auch immer der Blick der 15jährigen Ursula, die ihrer Heimat brutal entrissen wurde und den Verlust ihrer Familie zu beklagen hat. Die Stolpersteine der Familie Michel liegen seit 2010 vor der letzten freiwillig gewählten Wohnadresse in der Pfalzgrafenstraße 67 in Ludwigshafen. Aber auch im Glaskubus in den Planken der Innenstadt von Mannheim wird an das Schicksal der Familie mit ihren Namen erinnert.

In Kooperation mit Ludwigshafen setzt Stolpersteine e.V.

Mittwoch, 26.01.2022, 10.30 bis 12 Uhr
Referentin: Judith Rhodes (live und online zugeschaltet aus England); Filmgespräch und Übersetzung: Liz Schimanski von „Ludwigshafen setzt Stolpersteine e.V.“
Teilnahmegebühr: 4 €
Anmeldung im Sekretariat sanctclara unter service@sanctclara.de oder 0621-178570