Kunst & Kultur

Mittwoch, 7. Dezember 2022 um 19:00 bis 20:00 Uhr

Mittwoch, 07.12.2022, 19.00 – 20.00 Uhr
Für die Teilnahme am Gespräch am Werk: 6 €, Eintritt in die Kunsthalle ist an diesem Abend frei. Treffpunkt: Litfass-Säule im Atrium der Kunsthalle. Teilnahmekarten können Sie vorab im Online-Ticketshop der Kunsthalle oder vor Ort an der Kunsthallen-Kasse erwerben. Eine telefonische Reservierung ist leider nicht möglich.

Mit Pfarrer Peter Annweiler, TelefonSeelsorge Pfalz und Dr. Dorothee Höfert, Kunsthalle Mannheim.

Eine Kooperation der Kunsthalle Mannheim mit dem Ökumenischen Bildungszentrum sanctclara

Hat die zeitgenössische Kunst noch (oder schon wieder) irgendwelche relevanten Berührungspunkte mit religiösen Fragestellungen? Gibt es Themen, die sowohl künstlerische als auch religiöse bzw. spirituelle Relevanz haben? Vor dem Original ergeben sich spannende Gespräche mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die zu eigenen Fragestellungen und Assoziationen zu den Werken herzlich eingeladen sind.

Wir alle schauen täglich mehrfach auf eine Uhr, um alle Termine und Verabredungen pünktlich einzuhalten, aber die Zeit läuft uns meistens davon. Der Künstler Klaus Rinke hat sich ebenfalls mit der Frage beschäftigt, welch große Rolle die Zeitmessung offenbar für uns spielt und sich überraschend dafür entschieden, ein „Messinstrument für Zeitlosigkeit“ zu gestalten. Zeigt dieses Instrument eine Verdichtung der Zeit, oder dokumentiert es ihre Auslöschung – oder ist es gar ein Hinweis auf die „Ewigkeit“? Im Judentum, Christentum und im Islam wird Gott als Souverän der Zeit erachtet, die durch ihn beginnt und durch ihn enden wird. Diskutieren Sie mit uns über die vielen Aspekte der Zeit, die wir als ein Phänomen erleben, das nicht steuerbar ist.