Persönlichkeit & Kommunikation

Freitag, 10. Februar 2023 um 15:00 Uhr

Angesprochener Personenkreis

Diese Fortbildung richtet sich an Frauen und Männer,

  • die haupt- und/oder ehrenamtlich in der seelsorgli­chen Arbeit, in der Leitung von Trauer- und Hospiz­gruppen, in Beratungsstellen, im Kranken und Pfle­gebereich Trauernde begleiten und mit trauernden Menschen in Kontakt sind
  • die in unterschiedlichen Feldern ehren- oder haupt­amtlich tätig sind und ihren Blickwinkel in Bezug auf Trauerprozesse erweitern möchten
  • die durch eigene Trauererfahrungen Einfühlungsver­mögen und Kompetenz erworben haben, anderen in der Trauer beizustehen und sie zu begleiten

Diese Fortbildung ist nicht geeignet für Menschen in akuten, tiefgreifenden Verlust- und Trauersituationen.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Referentin Frau Brigitte Wörner.

Umfang

Die Fortbildung umfasst 100 Unterrichtseinheiten Prä­senszeit in 5 Modulen, Hausarbeiten, eine Abschluss­arbeit, Peergruppentreffen und Supervisionstreffen. Insgesamt sind 120 Unterrichtseinheiten zu absolvie­ren. Genaue Informationen dazu gibt es am ersten Kurswochenende. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verpflichten sich an allen Einheiten aktiv teilzunehmen, sich dazwischen in Kleingruppen zu treffen, wie auch Hausarbeiten und eine Abschlussarbeit zu erstellen. Die Abschlussarbeit wird am letzten Kurswochenende in der Kursgruppe präsentiert.

Arbeitsformen

Zur Arbeitsweise gehören Selbsterfahrung in Körper-, Fantasie- und Kreativübungen, der Wechsel von Einzel-, Klein- und Großgruppenarbeit und fachliche Informati­onen.

Die Lerninhalte werden während der Fortbildung prak­tisch erprobt, sind praxisnah und erfahrungsbezogen, lebendig und anschaulich.

Fortbildungsinhalte

  • Motivationsklärung und Selbstbild, Biografie Arbeit, eigener Umgang mit Verlust- und Trauererfahrungen
  • Trauertheorien, Trauerabläufe, Kennenlernen ver­schiedener Theorien über den Verlauf von Trauer, Trauermodelle, Wahrnehmungs- und Ausdrucksmög­lichkeiten für Trauernde
  • eigene Begabungen, Fähigkeiten und Grenzen, Ritua­le, Spiritualität und Gottesbilder
  • Ressourcenarbeit, Grenzen in der Begleitung, Psycho­hygiene, Achtsamkeit mit sich selbst

Fortbildungsziele

Fachkompetenz

  • Abgrenzung und Unterscheidung von Trauerbeglei­tung und Sterbebegleitung, Verlauf von Trauerprozes­sen und Trauermodellen
  • Formen und Arbeitsweisen in der Trauerbegleitung

Selbstkompetenz

  • Reflexion der eigenen Lebensgeschichte
  • heilsamer Umgang mit Trauer im eigenen Leben
  • Selbstschutz und Selbstfürsorge der Begleiter
  • Erweiterung der persönlicheren Kompetenz

Handlungskompetenz

  • Gestaltung von Gruppenprozessen in der Trauerbe­gleitung
  • Umgang mit Grenzen
  • Gesprächsführung: Einführung, Grundlagen
  • Unterstützung der Trauernden bei ihrer Spurensuche nach Perspektiven und neuen Lebensentwürfen

Leitung

Brigitte Wörner • Gesamtleitung

(07842-9975748 oder 0162-96206288 *b-woerner@web.de

Trauerbegleiterin für Kinder, Jugendliche und Erwach­sene (BVT) • Fachkrankenschwester • langjährige Erfah­rung in der Begleitung von trauernden Menschen in un­terschiedlichen Angeboten • Mitglied im Bundesverband Trauerbegleitung

Diana Koll

Trauerbegleiterin (BVT) • Dipl.-Kauffrau, Systemische Beraterin, Coach und Supervisorin • langjährige Erfah­rung in der Begleitung von trauernden Menschen in un­terschiedlichen Angeboten • Mitglied im Bundesverband Trauerbegleitung

Dr. phil Anja Faber

Trauerbegleiterin (BVT) • Krankenschwester • langjährige Erfahrung in der Begleitung von trauernden Menschen in unterschiedlichen Angeboten, insbesondere trauernde junge erwachsene Menschen • z.Zt. Weiterbildung zur Kunsttherapeutin

Termine

  1. Kurs-WE
    10.und 11. Februar 2023 in Mannheim Ökumenisches Bildungszentrum sanctclara, Freitag von 15.00 Uhr – Samstag 17.30 Uhr
  1. Kurs-WE
    20.– 23. April 2023 (In Mosbach – Ne­ckarelz) Bildungshaus Bruder Klaus Donnerstag ab 16.30 Uhr – Sonntag nach dem Mittagessen ca. 13.30 Uhr
  1. Kurs-WE
    16.- 17. Juni 2023 Freitag von 15.00 Uhr – Samstag 17.30 Uhr
  1. Kurs-WE
    21.- 22 Juli 2023 Freitag von 15.00 Uhr – Samstag 17.30 Uhr
  1. Kurs-WE
    15.- 17. Sept. 2023 (in Mosbach Necka­relz) Freitag 16.30 Uhr – Sonntag nach dem Mittagessen ca. 13.30 Uhr

Follow up

  1. Januar 2024 – Samstag von 9.30 Uhr – 17.30 Uhr

Die Einheiten eins, drei und vier finden im Ökumenischen Bildungszentrum sanctclara in Mannheim B5,19 statt, ebenso das Follow up im Januar 2024.

Kosten

Die Teilnahmegebühr beläuft sich auf 1.850,00 €, darin enthalten sind die Übernachtung und Vollpensionskos­ten am zweiten und fünften Kurswochenende in Mos­bach-Neckarelz. Eine Übernachtung im Seminarhaus wird vorausgesetzt, da auch Abendeinheiten stattfinden werden. Ein Zuschuss beim Land Baden-Württemberg ist beantragt und wird in vollem Umfang an die Teilneh­mer aus Baden-Württemberg weitergegeben, sofern er genehmigt wird.

Es entstehen zusätzliche Kosten für Seminargeträn­ke sowohl in Mosbach wie auch in Mannheim. Ebenso entstehen Kosten für Praxisbegleitung bzw. Supervision während der Fortbildungszeit. Mit sanctclara kann eine Ratenzahlung vereinbart werden.

Kostenübernahme

Trauerbegleitung ist in der Regel ein Dienst, den Sie für eine sozial caritative oder diakonische Einrichtung, einen Hospizdienst oder eine Kirchengemeinde über­nehmen. Bitte klären Sie vor der Anmeldung mit der Or­ganisation, die Sie entsendet, ob die Kosten ganz oder teilweise übernommen werden können. Im Fall einer Kostenübernahme muss diese auf Ihrem Anmeldebogen vom Kostenträger schriftlich bestätigt werden.

Anmeldung

Bitte fordern Sie die Anmeldeunterlagen beim Ökume­nischen Bildungszentrum sanctclara an.

Wir übersen­den Ihnen einen Anmelde- und einen Erhebungsbogen.

Der Erhebungsbogen wird direkt per E-Mail (einge­scannt) oder per Post an Brigitte Wörner gesendet.

Ihr Anmeldebogen geht im Original an das Ökumeni­schen Bildungszentrum sanctclara. Mit Ihren Angaben wird selbstverständlich vertraulich umgegangen.

Die Anmeldungen werden nach Eingang der Anmelde­unterlagen berücksichtigt, eine frühzeitige Anmeldung sichert Ihnen einen Platz im Kurs. Die Teilnehmer*innen-Zahl ist begrenzt.