Zur aktuellen Lage der Demokratie und der Umwelt in Brasilien

Vortrag und Diskussion

Mit annähernd 10,5 Millionen Covid-19-Fällen, 260.000 Virus-Toten und einer 90-prozentigen Überbelegung (Stand April 2021) der Intensivstationen, herrscht in Brasilien der Corona-Virus-Kollaps. Der Hauptgrund für die Tragödie ist jedoch kein administratives Versagen, sondern seit Ausbruch der Pandemie der systematische Boykott jedweder sanitärer Maßnahmen – von Aufrufen gegen die Maskenpflicht bis zum Impfboykott – des Präsidenten Jair Bolsonaro, der bei Ausbruch der Pandemie sagte, „es sterbe, wer sterben muss“. Die makabere, menschenverachtende Haltung paart sich als zweiter, weltweiter Skandal, mit dem ebenso zynischen Vorgehen des von mindestens 6.000 Militärs beherrschten Regimes, sowie zu den von ihnen 2020 ermutigten Waldbränden in Amazonien.

Aktuell liegen gegen dieses Vorgehen drei Klagen vor dem Internationalen Strafgerichtshof in den Haag vor. Soziale Bewegungen, Gewerkschaften, das Europäische Parlament, Wirtschaft und Finanzen der EU sind dazu aufgerufen mit rechtlichen, gesundheitspolitischen und finanziellen Mitteln die sozialen Bewegungen in Brasilien, die mehr Gerechtigkeit einfordern, zu unterstützen.

Dienstag,  18. Mai,  18.00 Uhr.
Online via Zoom. Eintritt frei.
Referent: Frederico Füllgraf (Journalist in Chile)
Anmeldung unter: https://kurzelinks.de/s9e0
Veranstalter: Eine-Welt-Forum Mannheim e.V., Arbeitskreis Solidarität mit brasilianischen Gewerkschaften

Online-Forum: Das Ungleichheits-Virus

Wie „Corona“ sich auf Arm und Reich auswirkt – und was zu Gerechtigkeit beitrüge 

Die bisherigen Erfahrungen mit den Corona-Wellen deuten darauf hin, dass gesellschaftliche und wirtschaftliche Ungleichheiten deutlicher werden. Holzschnitthaft ausgedrückt: Die Armen werden ärmer, die Reichen reicher. Die einen schwächt „Corona“ in vieler Hinsicht mehr als die anderen. Was stellt sich dar? Wodurch verstärken sich die Ungleichheiten? Welche „Corona-Maßnahmen“ wirken sich wie aus? Und wie ließe sich mehr soziale Gerechtigkeit bewirken?

Zur Teilnahme brauchen Sie einen PC oder Laptop mit Internetanschluss, Mikrofon und Kamera. Wenn Sie sich anmelden, mailen wir Ihnen rechtzeitig den Link zur Teilnahme zu.

Moderation: Maika Kiek und Joachim Faber
Teilnahme kostenlos
Anmeldung über das Anmeldeformular auf www.eeb-karlsruhe.de

Erfahrungen des Ewigen

Grundkurs christliche Spiritualität

Der Grundkurs ist ein offenes Kursangebot, das aus den Quellen der Bibel, der ökumenischen Tradition, der Liturgie und aus geistlichen Erfahrungen vieler Jahrhunderte schöpfen möchte. Dazu werden Persönlichkeiten des geistlichen Lebens exemplarisch vorgestellt und gleichzeitig in Formen spiritueller Alltagspraxis eingeführt. Gedacht ist an Geistliche Schriftlesung, Herzensgebet, privates Stundengebet und christliche Kontemplation.

Fr. 16. Juli – Sa. 17. Juli 2021
„WENN DU SCHWEIGST, WIRST DU ÜBERALL RUHE FINDEN“
Geistlicher Kampf und Herzensruhe: Vom Wert des Schweigens bei den Wüstenvätern
und Benedikt von Nursia
Referent*innen: P. Dr. Stephanos Petzolt, OSB, Cella Reichenau und Dr. Monika Fander, Leiterin des Bildungszentrums Singen

Fr. 15. Oktober – Sa. 16. Oktober 2021
„DENN GOTT IST GOTT UND MENSCH, AUS DEM ALLE HEILIGE GRÜNKRAFT HERVORSPROSST!“
Die Kirchenlehrerin Hildegard von Bingen (1098-1179): ihr Selbstverständnis, ihre Schriften, ihre Bedeutung für uns heute
Referentin: Dr. Hildegard Gosebrink, Leiterin der Arbeitsstelle Frauenseelsorge der Freisinger Bischofskonferenz

Fr. 25. Juni – Sa. 26. Juni 2021
„DENN BEI DIR IST DIE QUELLE DES LEBENS“ (Ps 36,10)
Spiritualität der Bibel am Beispiel der Psalmen und Jesu Gotteserfahrung
Referent: Prof. em. Dr. Helmut Jaschke, Prof. für Kath. Theologie und Religionspädagogik, therapeutische Ausbildung, Exerzitienund Geistliche Begleitung.

Fr. 5. November – Sa. 6. November 2021
„DIE WAHRHEIT KANN NIEMAND VERBRENNEN“
Mystik und Widerstand bei Mechthild von Magdeburg und Meister Eckhart
Referent*innen: Prof. Dr. Hildegund Keul, Apl.-Professur für Fundamentaltheologie und vergleichende Religionswissenschaft der Uni Würzburg und Prof. em. Dr. Dietmar Mieth, Moraltheologe,
seit 2009 Fellow am Max Weber Kolleg für historische, kulturelle und religiöse Studien an der Uni Erfurt und dort Leiter der „Forschungsstelle Meister Eckhart“

Fr. 21. Januar – Sa. 22. Januar 2022
AUCH WENN ES NACHT IST
Gottesliebe in den Finsternissen des Lebens bei Johannes vom Kreuz und Dietrich Bonhoeffer
Referenten: Pater Dr. Ulrich Dobhan OCD, Provinzvikar, von 2008 – 2020 Provinzial des Teresianischen Karmel in Deutschland und Pfr. Dr. Joachim Vette, Ev. Leiter des Ökumenischen Bildungszentrums sanctclara, Mannheim

Sa. 19. März 2022
WARUM ES GOTT NICHT GIBT UND ER DOCH IST
Die Frage nach dem personalen Gottesbild
Referent: Dr. Pascal Schmitt, Leiter des Referats Theologische Weiterbildung, Institut für pastorale Bildung

INFONACHMITTAG
Fr. 16. April 2021, 16 – 17.30 Uhr im Bildungszentrum Singen

ORGANISATORISCHES
Seminarzeiten: freitags von 15-21 Uhr, samstags von 9-17 Uhr
Teilnehmer*innen: 15-20
Kursleitung: Dr. Monika Fander, BZ Singen, Dr. Pascal Schmitt, ipb
Ort: Bildungszentrum Singen
Der 2. Block findet auf der Reichenau statt.
Kursgebühr: 430 € (zwei Raten möglich)
Verpflegung: 150 € im BZ (Abendessen, Mittagessen und Stehkaffee), auf der Reichenau Selbstzahler
Sollte die Pandemielage es erfordern, können einzelne Module online durchgeführt werden. Dafür benötigen Sie einen PC mit Kamera und Lautsprecher. Bei Laptops sind diese bereits integriert.

Information/Anmeldung:
per Mail: info@bildungszentrum-singen.de
oder online: www.bildungszentrum-singen.de

Veranstalter
Erzdiözese Freiburg
Bildungszentrum Singen
Zelglestr. 4•78224 Singen•Tel. 07731 982590
info@bildungszentrum-singen.de
www.bildungszentrum-singen.de

Mimo
Aufgrund der Corona-Pandemie finden die Veranstaltungen der Reihe Mimo – Mittwochmorgen zurzeit nicht statt. Über aktuelle Entwicklungen halten wir Sie auf dem Laufenden.

Mimo-Briefe
Freuen Sie sich auch schon auf die Zeit, in der es jeden Mittwochmorgen in sanctclara wieder heißt: Willkommen zu Mimo! Das Mimo-Team und wir hier in sanctclara freuen uns schon sehr darauf. Damit die Zeit bis dahin aber nicht völlig ohne Mimo bleiben muss, gibt es jetzt alle zwei Wochen immer am Mittwoch einen Mimo-Brief für Sie – mit einem schönen Text und anregenden Ideen dazu. Wenn Sie diesen Brief bekommen mögen, einfach eine Mail an service@sanctclara.de

Danke, alles Gute, Ihnen und bis bald.

Ihr Mimo-Team

Sehr geehrte Damen und Herren,

Reisen:

Aufgrund der Corona-Pandemie finden zurzeit keine Reisen mit sanctclara statt. Eine zukünftige Reise nach Israel ist in Planung. Wenn Sie mehr dazu wissen wollen, setzen Sie sich gerne unter service@sanctclara.de mit uns in Verbindung.